HC Weggis-Küssnacht
 
, Mathis Raphael

Erster Heimerfolg für die erste Mannschaft

Die Herren des HCWK setzten sich im zweiten Spiel der Saison mit 4:1 gegen Unihockey Schüpfheim durch. Das umkämpfte und ruppige Spiel konnten die Rigiboys erst im letzten Drittel für sich entscheiden und drei wichtige Punkte ihrem Konto gutschreiben.

Das Trainerkollektiv, bestehend aus verletzten Spielern, forderte eine Reaktion auf die Niederlage von vergangenem Wochenende gegen Buochs. Die Herren gingen von Anfang an konzentriert und motiviert ans Werk und fanden gut ins Spiel, bis aus einem nicht zwingendem Angriff das 0:1 für die Gäste aus Schüpfheim resultierte. Dadurch liessen sich die Herren aber nicht verunsichern und spielten ihr System weiter und fokussierten sich auf die eigene Leistung. Weitere Tore resultierten aus dem ersten Drittel nicht, man ging mit dem 0:1 Rückstand in die Pause.

Hartes zweites Drittel

Das Spiel wurde im zweiten Abschnitt einiges ruppiger und umkämpfter, die Herren scheiterten mehrfach aus guten Positionen am gegnerischen Torhüter. Die Schüpfheimer konnten von den wenigen Fehlern der Weggiser Abwehr ebenfalls nicht profitieren und es blieb torlos. Erst kurz vor Ende des zweiten Drittels stürmte Seppi Imgrüth alleine auf das gegnerische Tor und konnte nur unfair von hinten gestoppt werden. Nach kurzem Zögern zeigte der Schiedsrichter den von der Weggiser-Bank lautstark geforderte Penalty an. Souverän verwandelte Imgrüth und glich zum 1:1 aus.

Kuriose Schlussminuten

In der Kabine wurde die Richtung für das letzte Drittel bekanntgegeben, man wollte die drei Punkte unbedingt in der heimischen Dörfli-Halle halten. Über lange Strecken plätscherte das Spiel vor sich hin, Kontermöglichkeiten auf beiden Seiten führten nicht zum Erfolg. Rund drei Minuten vor Schluss tankte sich Verteidiger Pascal Illi durch die gegnerischen Reihen und netzte souverän zum 2:1 für die Weggis-Küssnachter ein. Schüpfheim reagierte umgehend und ersetzte den Torhüter mit einem sechsten Feldspieler. Davon liessen sich die Herren nicht verunsichern, erkämpften sich den Ball und Manuel Regli erzielte von der Mittellinie einen sehenswerten Treffer ins leere Tor der Schüpfheimer. Auch ein letztes Aufbäumen der Gäste nützte nichts mehr und Lucas Rühle sicherte mit dem 4:1 ins leere Tor zwanzig Sekunden vor Schluss den Sieg für die Herren definitiv. „Wir haben heute Moral gezeigt und nie aufgegeben, das hat uns den Sieg gesichert“, resümierte Captain Luca Gnos. „Wir müssen in den nächsten Spielen zeigen, dass mit uns zu rechnen ist.“

Das nächste Spiel des HCWK findet am Sonntag, 02.10.2016 um 20:00 in der Ehret-Halle in Hünenberg statt. Die Herren freuen sich auf zahlreiches Erscheinen. 

Aufstellung HCWK: Mario Bucher (T), Thomas Ott (T), Kevin Uebelhart, Raphael Amrein, Roger Müller, Josef Imgrüth, Lucas Rühle, Claude Winter, Pascal Illi, Simon Büeler, Manuel Achermann, Luca Gnos (C), Arnoldo Gaggini, Daniel Omlin, Pascal Bachmann, Severin Schnüriger, Alec Tränkle