HC Weggis-Küssnacht
 
, Lucas Rühle

Zwei gute Drittel reichen nicht zum Sieg

Die Herren des HCWK trafen am vergangenen Wochenende auf die Herren aus dem Kanton Uri. Über weite Strecken gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, im letzten Abschnitt konnten die Urner aufdrehen und die Weggis-Küssnachter bezwingen.

Die Herren aus Weggis und Küssnacht starteten gut in das zweitletzte Spiel dieser Saison, liessen kaum gegnerische Angriffe auf das Tor zu und liessen den Ball schnell laufen. Trotzdem konnten die Urner im ersten Drittel auf 0:1 vorlegen. Dies beantwortete Seppi Imgrüth aber souverän mit einem schön ausgeführten Konter. Viel mehr passierte im ersten Abschnitt nicht.

Der zweite Teil der Partie verlief weiterhin ausgeglichen, nur ein Tor entstand aus diesen 20 Minuten. Seppi Imgrüth konnte erneut den gegnerischen Mannen davonlaufen und zum 2:1 einnetzen. Langsam verzweifelten die Urner, da sie immer wieder am gut agierenden Torhüter Christoph Camenzind scheiterten.

In der letzten Phase des Spiels nahmen individuelle Fehler der Weggiser überhand, deshalb kam es zu einigen kleinen Bankstrafen, welche zu einer Druckphase von Floorball Uri führte. Diese konnten im letzten Drittel vier Tore erzielen und gewannen so mit 2:5 in der Dörflihalle Weggis.

Die Weggiser haben noch ein Spiel zu bestreiten, dieses findet am 25.02.2017 in Sursee statt. Wichtige Punkte gegen den Abstieg müssen aus diesem Spiel abgeholt werden.

HCWK Aufstellung: K. Uebelhart, L. Demuth, R. Müller, J. Imgrüth, L. Rühle, C. Winter, P. Illi, S. Büeler, M. Achermann, M. Regli, A. Gaggini, C. Camenzind, M. Bucher, S. Schnüriger, A. Tränkle